PROGRAMMTIC ADVERTISING FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMEN? – JA! GERADE DANN.

Sie haben vielleicht schon öfter in der letzten Zeit etwas von dem Begriff Programmatic Advertising gehört. Programmatic Advertising (PA) ist wichtig, wird die Zukunft der Werbung bestimmen, ist ein zentraler Erfolgsfaktor, kurz: Programmatic Advertising ist im Moment ein echter Hype. Und Sie fragen sich, was kann PA, was ist das überhaupt genau und kann ich das auch machen? Als kleines oder mittelständisches Unternehmen?

Wir sagen Ihnen ganz klar: Ja, auch und gerade für Mittelständler lohnt sich Programmatic Advertising und mit uns haben Sie eine Werbeagentur gefunden, mit der Sie Programmatic Advertising für Ihr Unternehmen umsetzen können.

Wir informieren Sie gern über die Möglichkeiten, Kosten und Chancen. Klötzing & Noack hat sich auf diese Gruppe spezialisiert und ist damit einer der wenigen Agenturen in Deutschland, die Programmatic Advertising für kleine und mittelständische Unternehmen anbietet. Und die genau weiß, welche Fragen Sie beschäftigen, wenn Sie beginnen, sich mit dem Thema PA zu befassen oder damit schon bereits ein wenig auseinandergesetzt haben.

Wir klären Sie auf, führen Sie aber auch gleichzeitig schnell an den Punkt, wo Sie mit uns in Programmatic Advertising starten können. Ihre Ansprechpartner sind die beiden Inhaber und Geschäftsführer Tim Klötzing und Oliver Noack.

Große Wirkung erzielen – kleines Budget einsetzen.
Das funktioniert durchaus.
Und macht Programmatic Advertising auch für
mittelständische Unternehmen sehr interessant.

Programmatic Advertising ist bei Weitem nicht mehr nur den großen Unternehmen am Markt vorbehalten. Das sollten Sie sich vergegenwärtigen!

Wir planen mit Ihnen, was Sie erreichen wollen, wer Ihre Zielgruppe ist, welche Daten und Kenntnisse Sie über Ihre Kunden haben und konzipieren daraus eine PA-Kampagne. Wir wollen Sie an dieser Stelle nicht mit Infos überfrachten, Ihnen aber verdeutlichen, dass es wichtig ist, den Sprung auf das erfolgreiche Trittbrett PA nicht zu verpassen. Dazu zitieren wir gerne ein paar Zahlen: „In 2016 stieg der Anteil in Deutschland laut Einschätzung des BVDW um knapp 50 Prozent an. Mit einem Umsatz von 577 Millionen Euro (…) wurden durch Programmatic somit rund ein Drittel – also 32% – der Nettowerbeumsätze nach OVK-Werbestatistik erzielt.“ (Quelle: Adzine, Online, Mai 2017).

„2017 wird es nicht nur darum gehen, den Mediaeinkauf für den Werbetreibenden effektiver und vor allem transparenter zu gestalten, sondern auch darum, mehr aus den eigenen Daten zu machen.“
(Quelle: Adzine, Online, Mai 2017)

Wenn Sie schon etwas erfahrener/belesener sind
hinsichtlich Programmatic Advertising,
erhalten Sie hier mehr Details zu:

Für die Bannerverwaltung und die Ausspielung der Werbe-Banner haben wir einen eigenen Ad-Server. Dort werden alle Prozesse in gesicherter Umgebung gesteuert. Hier werden alle Daten zu Ihrer Kampagne gespeichert welche dann auch für zukünftige Kampagnen genutzt werden können und aus denen das Reporting erstellt wird.

Durch die Kooperation mit einem starken Partner sind wir mit unserer Demand Side Plattform an alle relevanten Werbeplätze und Werbeinventare angeschlossen und können so eine erhöhte Kampagneneffizienz erzielen und habe zudem noch Zugriff auf ganz neue Werbemöglichkeiten wie z. B. Programmatic Audio mit dem SSP- und Marktplatzanbieter Rubicon Project. Dort haben wir Zugriff auf das Spotify-Inventar. Dort ist es möglich 15- bis 30-sekündige Spotify Audio Ads programmatisch durch die Rubicon Project-Technologieplattform zu buchen und damit Nutzer der kostenlosen und werbefinanzierten Spotify-Version zu erreichen.

Wir nutzen User-Daten die bei der Kampagne an Hand von Personas, geografischen Gebieten etc. erstellt werden. Dabei unterscheiden wir zwischen 1 Party Data, 2 Party Data und 3 Party Data. Wobei hier die 1 Party Data Ihre eigenen aus Kampagnen oder Ihrer Website generierten Userdaten sind.

Durch den automatisiert ablaufenden Einkauf und die Buchung bei PA werden die Abläufe deutlich effizienter. Dadurch erhalten die Macher von Online-Kampagnen wiederum die Möglichkeit, die gewonnene Zeit, die vorher der manuelle Einkauf von Online-Bannern beansprucht hat, dafür zu nutzen, die Kampagne noch genauer zu steuern. Stichwort ist hierbei unter anderem die Zielgruppenauswahl.

Das Interessante an PA bzw. der große Vorteil dabei ist, das die Streuverluste minimiert werden, da genau an dem Punkt angesetzt bzw. geschaltet wird, wo im Rahmen der Customer Journey die Kaufbereitschaft die höchste ist.

Für PA ist die Beschäftigung mit der Zielgruppendefinition sehr entscheidend und man kann davon ausgehen, dass hier immer mehr verfeinert werden wird in Zukunft. Produkte sind vom Wettbewerb oftmals bzw. in der Regel leicht kopierbar, die genauen Kenntnisse über die Zielgruppe, die ein Unternehmen besitzt bzw. sich erarbeitet und gesammelt hat, sind der Werteschatz. Sie sind der wichtigste Bestandteil, um eine PA-Kampagne erfolgreich und effizient zu machen bzw. für optimale Reichweiten zu sorgen. Je konkreter die Zielgruppendefinition mit dem Kunden erarbeitet worden ist, desto zielgerichteter lässt sich die PA-Kampagne planen und aussteuern. Zielgruppenkriterien zur Definierung können beispielsweise psychologische Merkmale sein wie Bedürfnisse, Gefühle, Verhaltensweisen als auch ökonomische Merkmale, soziodemografische Kriterien etc.

Intelligente
Bannerwerbung.

Jetzt mit uns starten!

Das können Sie als mittelständisches Unternehmen
mit Programmatic Advertising erreichen.

Vereinfacht gesagt oder besser, auf den Punkt gebracht, erreichen Sie genau die Interessenten und potenziellen (Neu)Kunden, die Sie haben wollen und die an Ihrem Unternehmen interessiert sind. Denn Sie sprechen mit Ihren PA-Kampagnen gezielt diejenigen an, die aufgrund des Profils und Kaufverhaltens affin für Ihr Produkt/Ihre Dienstleistung sind.
Beispiel: Jemand, der gerne Winterurlaub macht, sich für die Berge interessiert, Ski fährt, Artikel dazu im Internet liest (Reiseberichte, Blogs etc.) dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit interessiert sein an Ski-Schuhen. Und wenn Sie Ski-Schuhe anbieten, haben Sie die ideale Zielgruppe mit einer gut eingestellten PA-Kampagne erreicht. So einfach ist das. Nun ja, nicht ganz…denn:

PA heißt zwar Programmatic Advertising und ist dabei ein technischer Ablauf. Um aber eine gute Kampagne hinzukriegen, brauchen Sie kreative Menschen, die eine sinnvolle Strategie planen für den Erfolg von PA. Mit uns haben Sie ein solches Team gefunden. Wir von Klötzing & Noack definieren Ihre individuellen Zielgruppen und steuern das Targeting. Wir achten auf Qualitätskriterien und auf vieles mehr.
Sie sehen, PA ist kein reines Technik-Produkt, dahinter stecken genaue Analysen, Gedanken, viel Kreativität und Planungen. Überlassen Sie das alles gerne uns. Bedenken Sie aber bitte auch, dass es bei PA immer um die Reichweite einer Kampagne geht, nicht um reine Klickzahlen wie Sie das vielleicht von beispielsweise Google AdWords-Kampagnen her kennen. Im Gespräch sagen wir Ihnen gern mehr dazu.

Ein bisschen Theorie:
Was genau ist Programmatic Advertising?

Wir denken, dass die Erklärung bei Wikipedia es ganz gut erklärt, was Programmatic Advertising ist:
Programmatic Advertising oder Programmatische Werbung wird hier beschrieben als ein „Begriff aus dem Online-Marketing. Er bezeichnet den vollautomatischen und individualisierten Ein- und Verkauf von Werbeflächen in Echtzeit. Dabei werden auf Basis der vorliegenden Nutzerdaten gezielt auf den Nutzer zugeschnittene Werbebanner ausgeliefert. Die Individualisierung der Werbeflächen geschieht dabei über einen Auktionsprozess, bei dem, nach der Überprüfung der Nutzerrelevanz für die Kampagne des Werbetreibenden, der Höchstbietende den Zuschlag erhält und den Werbebanner aussteuern darf. Dieser Prozess dauert üblicherweise nur wenige Millisekunden.“

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Programmatic_Advertising

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) definiert Programmatic Advertising so: „Programmatic Advertising (PA) bezeichnet die automatisierte Aussteuerung einzelner Werbekontaktchancen in Echtzeit und ist in Abgrenzung zum technischen Prozess des Realtime-Bidding (RTB) zu verstehen, welcher im Kern ein automatisiertes Preisfindungsverfahren zwischen Angebots- (Sell Side) und Nachfrageseite (Demand Side) darstellt.“

Interessanterweise gibt es keine anerkannte deutsche Definition des Begriffes. Beschreiben kann man PA aber als effizientes Tool für Online-Kampagnen, bei der die Buchung und Aussteuerung softwarebasiert und automatisiert abläuft. Ziel ist die Optimierung von Kampagnen durch weniger Streuverlust.

Unsere (Kreations-)Leistung

BREITENGRAT
– entwickelt für Sie individuelle Programmatic Advertising Strategien
– schafft zuvor die Rahmenbedingungen für Ihre gute PA-Kampagne
– ermöglicht Ihnen erst überhaupt die Teilnahme an PA
– prüft technische und mediale Angebote hinsichtlich Nutzen für Sie
– verwendet Ihre Daten ausschließlich im Rahmen Ihres Auftrages und nach Ihren Bestimmungen
– nutzt die Vorteile von PA, um aus Ihren Daten die erfolgreiche Zielgruppenansprache für Sie zu erreichen

PROGRAMMATIC ADVERTISING FÜR DEN MITTELSTAND


Das sind Ihre Vorteile mit Programmatic Advertising
umgesetzt mit Klötzing & Noack.

  • Sie erhalten konzeptionell durchdachte Kampagnen durch die Verknüpfung unseres klassischen Agenturwissens, unserer Online-Erfahrung und Beratung mit unserem Know-how bei PA.
  • Zugang zu Vermarktungsplattformen mit höchster Reichweite und hochwertigen Inventar. (angeschlossenen Websites und Plattformen, wo Banner geschaltet werden.)
  • schnelle Umsetzung ohne lange Wartezeiten
  • ständige Optimierung der Kampagne/n
  • Retargetingmaßnahmen – auch Kampagnenübergreifend


Ihre Daten – sind bei uns sicher aufgehoben.

Daten sind der wichtigste Bestandteil einer Programmatic Advertising-Kampagne. Je besser und je mehr gut verwertbare Daten Ihrer Zielgruppe(n) Sie haben, umso aussichtsreicher ist das Gelingen einer guten Strategie und der Aussicht auf Erfolg. Um welche Daten geht es dabei genau, fragen Sie sich vielleicht. Mit Daten bei PA sind alle Kenntnisse über Ihre Zielgruppe/Kunden gemeint, die Sie (im Laufe der Zeit gesammelt) haben. Sie können uns als Ihr verlässlicher Partner vertrauen. Wir gehen mit Ihren Daten äußerst sensibel um und verwerten diese nur im Rahmen Ihres Auftrages und für mögliche weitere Aufträge von Ihnen, nicht aber für weitere Kunden. Das würde auch gar nichts bringen, denn die Daten und Kenntnisse, die Sie über Ihre Kunden haben, sind in der Form einzigartig und gehören zu Ihrem Unternehmen. Deshalb ist klar: Ihre Daten sind Ihre Daten. Das bleibt auch in der Zusammenarbeit mit uns eine Selbstverständlichkeit für uns.


Digitales Marketing – wir beraten Sie zu Ihren Möglichkeiten.

Programmatic Advertising ist DAS Thema. Aber: Es ist im Gesamtzusammenhang des digitalen Marketings gesehen, EIN Baustein, wenn auch ein sehr innovativer und einer, der die Art der Werbung maßgeblich beeinflusst und ganz klar verändern bzw. bestimmen wird. Es gibt daneben noch viele weitere Bausteine, die digitale Marketingmaßnahmen ausmachen und die zu guten Kampagnen führen. Suchen Sie gerne das Gespräch mit uns, wie das konkret auf Ihr Unternehmen bezogen aussehen könnte. Wir blicken auf sehr viel Erfahrung in diesem Bereich zurück, haben aber gleichzeitig auch die aktuell sich abzeichnenden Trends im Visier. Denn die digitale Werbewelt ist ständig in Bewegung. Wir sorgen dafür, dass Ihre Konzepte und Maßnahmen immer daran angepasst werden können, damit Sie wettbewerbsfähig bleiben.

Sie haben Fragen zu Ihrer Online-Kampagne und zu Programmatic Advertising?

Wir von der Werbeagentur BREITENGRAT beraten Sie gern zu den Möglichkeiten, Programmatic Advertising in Zukunft gewinnbringend für sich zu nutzen.

Kontaktieren Sie uns!

Tim Klötzing

Tim Klötzing

Geschäftsführer, Beratung & Konzept
E-Mail: tik@breitengrat.de // Tel.: 0201/848599-00
www.breitengrat.de

Oliver Noack

Geschäftsführer, Beratung & Konzept
E-Mail: on@breitengrat.de // Tel.: 0201/848599-00
www.breitengrat.de